Autorschaft Und Geschlechterrolle: Moeglichkeiten Weiblichen Literatentums Im Mittelalter Claudia Spanily

ISBN: 9783631399514

Published: September 10th 2002

Paperback

418 pages


Description

Autorschaft Und Geschlechterrolle: Moeglichkeiten Weiblichen Literatentums Im Mittelalter  by  Claudia Spanily

Autorschaft Und Geschlechterrolle: Moeglichkeiten Weiblichen Literatentums Im Mittelalter by Claudia Spanily
September 10th 2002 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, ZIP | 418 pages | ISBN: 9783631399514 | 9.73 Mb

Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2002. 417 S. Tradition - Reform - Innovation. Studien zur Modernitat des Mittelalters. Bd. 5 Herausgegeben von Nikolaus Staubach Da Frauen im Mittelalter literarisch hervortraten, gilt als eine Ausnahmeerscheinung, denn die Literaturproduktion war eine Domane der Manner. Nicht zuletzt die herrschenden Vorstellungen von der weiblichen Schwache in intellektueller und auch moralischer Hinsicht wirkten sich als gravierende Benachteiligung aus.

Dennoch ist die Zahl der schreibenden Frauen uberraschend hoch. Die vorliegende Arbeit hat fur eine reprasentative Auswahl von lateinischen wie volkssprachigen Autorinnen (8.-16. Jh.) Aussagen, in denen Frauen ihre Schreibtatigkeit rechtfertigen, gesammelt, historisch und literarisch in den jeweiligen Kontexten analysiert und bewertet.

Ein umfangreicher systematischer Teil stellt die entscheidenden Elemente ihrer Rechtfertigungsstrategien zu einer Topik weiblicher Schreiblegitimation zusammen. Dabei wird deutlich, da es den Frauen gelang, ihre sozial determinierten geschlechtsspezifischen Defizite zu kompensieren, indem sie das christliche Paradox von der Starke des Schwachen und der Weisheit des Ungelehrten bewut fur sich in Anspruch nahmen.

Aus dem Inhalt: Theorien zur Frauen- und Geschlechterforschung - Demutstopik und mittelalterliche Autorschaft - Selbstverstandnis geistlicher Autorinnen vom 8. bis zum 12. Jahrhundert - Hildegard von Bingen als traditionsstiftendes Modell - Frauenmystisches Literatentum vom 13. bis zum 15. Jahrhundert - Caritas Pirckheimer als Vorzeige-Frau des deutschen Humanismus - Selbstverstandnis weltlicher Autorinnen - Topik weiblicher Schreiblegitimation.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Autorschaft Und Geschlechterrolle: Moeglichkeiten Weiblichen Literatentums Im Mittelalter":


kropp.com.pl

©2011-2015 | DMCA | Contact us